Kartoffel-Nusskuchen

Ich hab gebacken, nicht einfach nur so, aber das spielt keine Rolle. Ich hab gebacken und es war ein großer Spaß mit einem leckeren Ergebnis. Und da meine Arbeitsfläche direkt vor dem Fenster ist, hat sie, zusammen mit der Innenbeleuchtung ein schönes Licht. Das heißt, natürlich, die Kamera war nicht weit. Und da das Ergebnis wirklich sehr lecker ist, teile ich Erlebnis und Rezept mit Euch. Eins vorab, der Kuchen ist kein „Hagermacher“ mehr wie eine Mahlzeit (pro Stück)

… unter den Teig ziehen.
Einbröseln
Kuchen, Fast fertig
Kuchen - Lecker!

Zutaten:
400 g mehlig kochende Kartoffeln
250 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
300 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
knapp 1/4 1 Milch
200 g gemahlene Haselnüsse
100 g geriebene Schokolade
1 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze Nelken

Zubereitung:
Die gekochten, geschälten Kartoffeln noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken, erkalten lassen.
Butter schaumig schlagen.
Abwechselnd Zucker, Vanillezucker, Eier dazugeben und zu einer cremigen Masse rühren.
Gesiebtes Mehl, Speisestärke, Backpulver vermischen, löffelweise zusammen mit der Milch einrühren.
Anschließend Kartoffeln, Haselnüsse, Schokolade, Zimt, Nelken unter den Teig ziehen
Diesen in eine gefettete, mit Semmelbrösel ausgestreute, Springform füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen.
Der erkaltete Kartoffel-Nusskuchen kann mit Puderzucker bestäubt oder Kuvertüre überzogen werden.

Die Quelle such ich noch raus.

Bitte schreib etwas.