32 Kilometer

Neuer Alter Elbtunnel, von Süden aus

Man(n) muss auch mal was ausgesprochen beklopptes machen, an seinem freien Tag, zum Beispiel eine Fahrradtour durch die Stadt. Mit Fotototasche, die sich nach 5 Objektiven und Blitz anfühlt aber, dank der neusten Neuerwerbung (danke Thorsten) nur Kamera und zwei Linsen beinhaltet. Alles kein Thema, dachte ich, 30°C in Hamburg? HaHaHa. Um es vorweg zu nehmen, ich wahr ziemlich fertig. Immerhin waren es nicht nur tatsächlich 30° sondern am Ende auch mehr als 30 Kilometer … mit optischem Wackerstein um den Hals. 
Das angepeilte Ziel war die kürzlich rückgebürgerte Viermastbark Peking die letzte Woche mit viel Tamtam  an ihren vorläufigen Liegeplatz im Hansehafen bugsiert wurde. Da liegt sie nun, neben allen möglichen anderen Museumsstücken die alle irgendwann mal im Hafenmuseum einen Sinn und einen schönen Anblick bieten sollen, dieses ist so jetzt nicht der Fall. Man hat keine Chance das Schiff mal in seiner ganzen Schönheit zu betrachten und so gibt es nur ein paar Details und ein angedeutetes Panorama.
Und Bilder von der Brücke um die Ecke.