Wasser gucken

Zugegeben, Tagesausflug ist in diesen Zeiten ein schwieriges Kapitel. Aber, es war mitten in der Woche, wir waren dort an der Ostsee wo es recht einsam war und es war einfach schön. Und am Ende gabs auch mehr als nur Wasser zu sehen. Dann war da noch dieser Wunschwald und der Nebel Und manchmal ist … Read more

Blankenese

Sonntag. man müsste eigentlich Fotografieren gehen oder Motorradfahren… Erstmal was Essen… Oh, es zieht sich zu, Schade! Aber zu Hause ist es ja auch schön. Und so gegen 17 Uhr mal der Blick aus dem Küchenfenster und die Feststellung, dass es wieder aufgerissen ist und der Himmel sehr schön aussieht. Also Fototasche gepackt, Stativ und ab ins, zufällig vor der Tür stehende Auto. Wahllos der Sonne entgegen bis zum Wegweiser nach Blankenese. Blankenese? Gute Idee. Also den Schildern weiter gefolgt, weiter der Sonne entgegen und eine halbe Stunde vor ihrem Untergang einen Parkplatz mitten im Treppenviertel gefunden. Treppe runter und ich steh genau am Anleger Blankenese. Ohne Navi und Plan, ganz schön gut. Es folgt ganz viel Kitsch in Tele und Weitwinkel, dann ein leckeres Chilli auf dem Anleger und auf dem Rückweg dann noch ein bisschen blaue Stunde. Dann die Treppen wieder hoch, ins Auto und komplett nach Gefühl nach Hause gefahren und… auch wieder richtig ohne Umwege.

Ich mag Hamburg. Sehr!

Duvenstedter Brock

Es war Samstag, es war schönes Wetter und die beste Freundin schlug vor, samt Tochter mal wieder raus ins Grüne zu fahren. Daraus wird dann gerne ein Ausflug ins Duvenstedter Brock, ein wunderschönes Naturschutzgebiet in Hamburgs Nordosten. Also Kamera gepackt, abholen lassen und los, gucken was die Uhus so machen…